Häufig gestellte Fragen über das DELF

Das DELF-Team hat sich bemüht, alle häufig gestellten Fragen über das DELF zu sammeln und sie unter dieser Rubrik zu beantworten. Wenn Sie dennoch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen zur Verfügung: per Mail: maud.briese@institutfrancais.de oder telefonisch: 0221/93187721

  • Was ist der Unterschied zwischen DELF Scolaire und DELF tout public?

Das DELF Scolaire ist eine jugendorientierte Version der Prüfung. Das Vokabular ist an Jugendlichen angepasst. Die Schüler melden sich über die Schule an und nicht individuell. Der Lehrer wird zum Vermittler zwischen den Kandidaten und dem Institut français. Die Schulen profitieren von ermäßigten Tarifen.

Die Anmeldung zum DELF tout public erfolgt individuell im Institut français. Diese Prüfung richtet sich an Studenten und Erwachsene.

  • Können sich auch Schüler zum DELF anmelden, die die französische Staatsangehörigkeit haben?

Ja aber die Bedingung dafür ist, dass die Schüler keine französische Abschlussprüfung absolviert haben.

  • Wie können die Lehrkräfte die Schüler am besten auf die Prüfung vorbereiten?

Auf der Internetseite vom CIEP werden Prüfungsbeispiele online gestellt: http://www.ciep.fr/delfdalf/index.php Sie finden auch Bücher und Materialien mit umfangreichen Übungen: http://www.ciep.fr/ressources/ouvrages-cederoms-consacres-a-levaluation-certifications

Dank der Internetseite DELF @ KLETT können Sie das Niveau Ihrer Schüler testen: https://static.klett.de/projekte/delf/#/

  • Müssen die Stufen nacheinander abgelegt werden?

Nein, die verschiedenen Niveaus sind unabhängig voneinander. Ein Schüler kann sich zum Beispiel direkt für die Niveaustufe B2 anmelden.

  • Dürfen Lehrkräfte das Datum der schriftlichen Prüfung ändern?

Aus Vertrauensgründen ist es strengstens verboten, das Datum, das von der französischen Botschaft für ganz Deutschland bestimmt wurden, zu ändern. Das Institut français darf die Einhaltung des Prüfungsablaufs kontrollieren und sowohl das betroffene Ministerium als auch die französische Botschaft den Namen der Schulen, die den Ablauf nicht eingehalten haben, in Kenntnis setzen. Diesen Schulen wird es untersagt, weitere Prüflinge innerhalb eines Jahres zum DELF anzumelden.

  • Ist ein Nachholtermin vorgesehen, wenn ein Schüler krank am Tag der Prüfung ist?

Der CIEP gibt den Prüfungszentren nur ein Set der schriftlichen Prüfungsthemen. Aus Vertrauensgründen ist ein Nachholtermin für die schriftliche Prüfung nicht möglich. Wenn ein Schüler bei der schriftlichen Prüfung krank ist, kann er auf keinen Fall das Diplom bestehen.

Da es für die mündliche Prüfung mehr Themen gibt, ist eine Nachprüfung in einem anderen Ort möglich. Aber diese Nachprüfung findet nur für jene Kandidaten statt, die krank waren und von denen wir eine ärztliche Bescheinigung rechtzeitig bekommen haben.

  • Wenn ein Schüler an der Prüfung nicht mehr teilnehmen will, kann er abgemeldet werden?

Wir erinnern Sie daran, dass die Anmeldung verbindlich ist. Somit ist eine Abmeldung nach dem Anmeldeschluss ausgeschlossen.

  • Wenn ein Schüler die Prüfung nicht bestanden hat, bekommt er automatisch das Diplom der niedrigeren Niveaustufe?

Nein, denn die Niveaustufen sind unabhängig voneinander. Der Kandidat kann nur das Diplom der Niveaustufe bekommen, für das er sich angemeldet hat.

  • Wenn ein Schüler die Prüfung nicht bestanden hat, darf er sich neu anmelden?

Ja, er darf sich für den nächsten Prüfungszeitraum anmelden. Dafür muss er natürlich die Anmeldegebühren erneut zahlen.

  • Darf sich ein Schüler für 2 Niveaustufen bei demselben Prüfungszeitraum anmelden?

Das ist erlaubt, jedoch raten wir ihnen davon ab, denn die Termine, bzw. die Uhrzeiten für die schriftlichen Prüfungen sind so gelegt, dass der Prüfling nur eine sehr kurze Pause zwischen den Prüfungen haben wird. Dieses Zeitproblem lässt sich ebenfalls nicht bei den mündlichen Prüfungen umgehen.

  • Was müssen die Prüflinge für die Prüfung mitbringen?

Jeder Prüfling muss sich mit einem Personalausweis/Pass oder Schülerausweis ausweisen können. Mitzubringen ist noch die Anmeldebestätigung und einen Stift.

  • Wann erfahren die Kandidaten die Ergebnisse?

Nach Ende des Prüfungszeitraums schickt das Institut français Erfolgsbescheinigungen (die s.g. "attestations de réussite") per Mail an die zuständige Lehrkraft. Die Diplome werden in Paris ausgestellt und etwa 6 Monate nach der Prüfung an die Schule verschickt.

  • Können wir als Schule eine Urkunde bekommen?

Ja, Sie können einen offiziellen Nachweis „ Attestation de centre de passation DELF depuis 10 ans“ (von der Französischen Botschaft in Deutschland) über die 10-Jährige Teilnahme an den DELF-Prüfungen bekommen. Zum Erhalt dieser Bescheinigung setzen Sie sich mit Ihrem Ansprechpartner in Verbindung.

 

 

Entdecken Sie auch