FranceMobil

„Französisch ist so schwierig“, heißt es oft. Das muss nicht immer so sein. Das Programm FranceMobil beweist, dass man eine Fremdsprache spielerisch leicht und mit jede Menge Spaß erlernen kann.

Zwölf französische Lektorinnen und Lektoren sind auf Deutschlands Straßen mit ihren Renault Kangoos unterwegs. Sie haben den Auftrag, deutsche Schulen zu besuchen und Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen spielerisch für Frankreich und die französische Sprache zu begeistern. Im Gepäck hat das junge Team ein frisches und oft überraschendes Bild seines Landes. Zum Einsatz kommen Spiele, aktuelle frankophone Musik, Zeitschriften, Filme alles was Spaß und neugierig macht! Der FranceMobil-Besuch bereitet nicht nur Lust auf das Erlernen der französischen Sprache, sondern auch auf eine internationale Mobilitäts-erfahrung.

Ihr wichtigstes Ziel dabei: Kinder und Jugendliche an Schulen spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ein attraktives, freundliches und aktuelles Frankreichbild zu vermitteln.

Auch möchten die LektorInnen die Angst vor der neuen Sprache nehmen und den SchülerInnen zeigen, was sie schon alles auf Französisch kennen. Mit den FranceMobil-Lektoren aktivieren die Schüler alle ihre Kenntnisse über Frankreich und die Frankophonie. Gleichzeitig werden sie über die Möglichkeiten informiert, die sich durch Französisch bzw. eine Mobilitätserfahrung bieten. Dafür können die LektorInnen auch über die verschiedenen Stipendien für Aufenthalte, Studium und Praktika in Frankreich hinweisen. Darüber hinaus zeigen sie auf, wie Französischkenntnisse die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Angesprochen werden dabei alle Altersgruppen allgemeiner sowie berufsbildender Schulen, wobei ein besonderer Fokus auf den Klassenstufen liegen soll, die vor der Wahl der zweiten Fremdsprache stehen, aber auch auf den Klassenstufen, die Französisch abwählen können.

Im Schuljahr 2016-2017 haben die 12 FranceMobil Lektoren 1065 Schulen besucht und über 82.500 deutsche Schüler getroffen! Insgesamt sind sie mehr als 160 000 Kilometer durch Deutschland gefahren. Zwischen 2002 und 2017 haben die FranceMobil-Referenten mehr als 1.184.500 Schüler getroffen.

 

Für das Schuljahr 2018/2019, werden Alexia Gonzalez und Maxime Ruelleu Ihre FranceMobil-Referentinnen in Nordrhein-Westfallen sein. Wenn Sie einen Besuch von ihnen in Ihrer Schule möchten, können Sie sie direkt kontaktieren oder das Anmeldeformular auf der Homepage von FranceMobil ausfüllen. 

 

ALEXIA GONZALEZ

Hallo Hallo,

ich bin Alexia, FranceMobil Lektorin im Westen von Nordrhein-Westfalen für das Schuljahr 2018/2019.

Ich bin 23 und ich komme aus Nantes. Nantes ist eine große Stadt in Loire-Atlantique, in Nordwest Frankreich. Nantes ist die Stadt von Jules Verne, von den LU Keksen und von Holzriesen. So kann man sagen, dass Nantes „la crème de la crème“ ist!

Nach einem Psychologie Bachelor habe ich in Brandenburg einen deutsch-französischen Freiwilligendienst in einer Gesamtschule in Oranienburg geleistet. Danach war ich Sprachassistentin in Leipzig. Beides waren tolle Erfahrungen!
Ich freue mich, euch zu treffen und die Region zu entdecken. Zusammen werden wir Spaß mit Französisch haben und im Klassenzimmer reisen.

Also schnallt euch gut an, es wird sich bewegen!

Bis ganz bald,

Alexia
 

MAXIME RUELLEU

Ich bin Maxime und bin der Lektor im Osten Nordrhein-Westfalens.

Ich bin 26 Jahre alt und komme ursprünglich aus der Bretagne, aus der Nähe von Dinan, im Land des Du Guesclin.

Ich habe Deutsch in 6. Klasse angefangen und mit der Schule, konnte in Bayern und Schleswig-Holstein an einem Schüleraustausch teilnehmen.

Nach meinem Bachelor in Geschichte habe ich ein Freiwilliges Soziales Jahr als Sprachassistent im Saarland gemacht. Seitdem lebe ich im Wechsel zwischen Deutschland und Frankreich. Ich habe einen deutsch-französischen Master in Aix-en-Provence und Tübingen und ich bin jetzt sehr froh, meinen Koffer in Düsseldorf abzustellen!

Es liegt mir sehr am Herzen, die französische Kultur vorzustellen und zu teilen, aber auch die bretonische Kultur, gemeinsam mit der Erfahrung aus meinen Reisen in Frankreich und meiner Fröhlichkeit!

Maxime

 

Entdecken Sie auch