Rokhaya Diallo © Brigitte Sombié
22. Januar 2020
19:00 Uhr
Eintritt frei

Deutsch-Französischer Tag 2020: "Gemeinsam im Kampf gegen Rassismus" – Begegnung mit Rokhaya Diallo

22. Januar 2020
19:00 Uhr
Eintritt frei

Im Rahmen des Deutsch-Französischen Tages 2020 begrüßt das Institut français Köln die Journalistin und Aktivistin Rokhaya Diallo!

Am Mittwoch den 22. Januar findet der 17. Deutsch-Französische Tag statt. Armin Laschet, Kulturbevollmächtigter für die deutsch-französischen Beziehungen, und Jean-Michel Blanquer, französischer Erziehungsminister, haben sich für den kommenden Deutsch-Französischen Tag auf das Thema „Deutschland und Frankreich: gemeinsam im Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus“ verständigt.

In diesem Rahmen lädt das Institut français Köln Rokhaya Diallo, französische Journalistin und Aktivistin im Kampf gegen Rassismus, ein. Stefan Barmann übernimmt die Moderation des Gesprächs sowie die Konsekutivübersetzung ins Deutsche.

Rokhaya Diallo ist französische Journalistin, Autorin und Filmemacherin, die für ihre antirassistische Arbeit bekannt ist. Sie ist Moderatorin beim Fernsehsender BET sowie Berichterstatterin bei RTL und LCI. Rokhaya Diallo hat zudem einige Fernsehsendungen mitverfasst und Dokumentarfilme verwirklicht, darunter den in Frankreich und den USA gedrehten Film « De Paris à Ferguson : coupables d’être noirs ». Ihr nächster Dokumentarfilm ist für 2020 unter dem Titel « Où Sont Les Noirs ? » geplant und hinterfragt den Platz dunkelhäutiger SchauspielerInnen in französischen Filmproduktionen. Außerdem ist sie Verfasserin mehrerer Essays (« Racisme : mode d’emploi » (2011), « Moi, raciste ? Jamais ! Scènes de racisme ordinaire » (2015), « La France, tu l’aimes ou tu la fermes ? » (2019, Sammelband). Ihr Podcast « Kiffe Ta Race » (Binge Audio), den sie mit Grace Ly ins Leben gerufen hat und in welchem über Diskriminierungsthemen und Identitätsfragen gesprochen wird, wurde 2018 von Apple als einer der besten Podcasts ausgezeichnet.

Rokhaya Diallo hat einige Auszeichnungen verliehen bekommen. 2016 wurde ihre Arbeit bei den European Diversity Awards in London in der Kategorie „Journalistin des Jahres“ geehrt. Aufgrund ihrer Expertise bezüglich verschiedener Gesellschaftsthemen wird Rokhaya Diallo regelmäßig für Konferenzen von internationalen Institutionen angefragt (UNO, UNESCO, Europaparlament in Brüssel, Columbia University in New York) und tritt weltweit auf (u.a. Großbritannien, Niederlande, Deutschland, Brasilien, Türkei, Thailand, Polen, Tunesien, Senegal, Slowakei, Georgien).
 

In unserer Mediathek finden Sie ein paar Bücher dieser Autorin:
- "La France, tu l'aimes ou tu la fermes ?", 2019 (Textuel)
- "Moi, raciste ? Jamais ! Scènes de racisme ordianaire", 2015 (Flammarion)

Reservierung: info.koeln@institutfrancais.de // 0221 9318770

Das könnte Sie auch interessieren

Mittwoch 05 Feb 2020 - 19:00
Donnerstag 13 Feb 2020 - 19:30