Über uns

Das Französische Kulturinstitut Köln wurde 1952 mittels eines Vertrages zwischen der Französischen Republik und der Kölner Universität gegründet. Das Institutsgebäude, das heute unter Denkmalschutz steht, wurde von dem Kölner Architekten Wilhelm Riphahn entworfen.

Ziel dieser Außenstelle des französischen Außenministeriums, damals wie heute, ist die Förderung der deutsch-französischen Zusammenarbeit in allen Bereichen.

Das Französische Kulturinstitut bietet Ihnen:

  • eine Mediathek mit etwa 5000 französischsprachigen Büchern darunter viele Kinder und Jugendbücher, DVDs, CDs,
  • den Bibliobus, der rund zwanzig Gemeinden in Nordrhein-Westfalen anfährt,
  • Sprachkurse, die von hochqualifizierten Muttersprachlern geleitet werden,
  • die Möglichkeit, Sprachprüfungen abzulegen. Das Französische Kulturinstitut Köln ist ein vom französischen Staat anerkanntes Prüfungszentrum für die Diplome DELF und DALF, sowie die Diplome der Industrie- und Handelskammer Paris,
  • anspruchsvolle Kulturveranstaltungen, wie Ausstellungen, Debatten über aktuelle Themen, Konzerte, Autorenlesungen oder Filmvorführungen, die in unserem Veranstaltungssaal oder bei unseren Kulturpartnern stattfinden.